Natürliche Heilungsprozesse

Die natürlichen Heilungsprozesse des Körpers sind mit Schmerzen verbunden.

Wenn es weh tut oder unangenehm ist, dann arbeitet der Körper an der Heilung. Schmerzen und Heilung sind eins.

Je mehr man bereit ist, sich den Schmerzen oder anderen unangenehmen Empfindungen zu stellen, sich ihnen zu öffnen und sie zuzulassen, um so reibungsloser und schneller kann der natürliche Heilungsprozess ablaufen.

Aber Schmerzen sind unangenehm. Also versucht der Mensch, ihnen zu entkommen: mit Medikamenten, Blockaden, Ablenkungen.

Das ist logisch: "Schmerzen sind unangenehm, also sind sie schlecht und also müssen sie weg."

Es ist logisch, aber es ist falsch.

Erstens gehen Schmerzen genau dann am schnellsten weg, wenn der Heilungsprozess des Körpers ungehindert ablaufen kann und zweitens führt eine Blockade der Schmerzen auch zur Blockade des natürlichen Heilungsprozesses.

Die Medizin versucht immer mehr, den Heilungsprozess wegzuheilen.

Natürlich bewirkt die Medizin auch Hilfe. Aber seit ein paar Jahrzehnten ist die positive Wirkung der Medizin umgeschlagen und die Medizin wird mehr und mehr zu einem Hindernis für natürliche Heilungsprozesse.

nächstes Kapitel: Die schlechte Welt
Bitte unterstützen Sie das Projekt, wenn Sie von diesen Informationen profitieren konnten:
Stichworte:
Heilungsprozess
Blockaden